Einsatzbericht

Nummer: THL 8
Datum: 21.07., 11.39 Uhr
Salzsäureaustritt im Kraftwerk Zolling

Salzsäureaustritt im VE-Gebäude des Kraftwerkes Zolling.
An einem mit 6000 Liter 31%iger Salzsäure gefülltem Tank war ein Absperrventil durchgefressen und ca. 1500 Liter Säure sind in die Auffangwanne gelaufen. Zusammen mit den Wehren aus Freising und Weihenstephan, sowie der Werkfeuerwehr pumpte man die Säure unter Atemschutz und Chemikalienschutzanzügen ab, tauschte das defekte Ventil und reinigte den Raum mit Wasser. Die FF Freising erstellte einen Dekontaminationsplatz, an dem die CSA-Träger gereinigt wurden.
Die Koordination mit den Behörden übernahm der ELW 12/1.




Im Einsatz:

FFW Zolling, WF Kraftwerk, FFW Dietersheim, FFW Freising,
FFW Moosburg, WF Weihenstephan

Kräfte FFW Zolling:

10

Fahrzeuge:

HLF 20/16, LF8, MZF

Einsatzende:

17:00 Uhr