MZF

Florian Zolling 55/1

Das MehrZweckFahrzeug ist der taktischen Kennung nach eigentlich ein Versorgungsfahrzeug. 
Fest verladen sind die LKW-Rettungsplattform, um bei Unfällen mit LKW-Beteiligung das Führerhaus erreichen zu können, sowie diverses Verkehrssicherungsmaterial.
Es wird in der Regel verwendet, um Material, das nicht standardmäßig in den Fahrzeugen verladen ist oder Nachschub, z.B. an Ölbindemittel oder Atemluftflaschen, zur Einsatzstelle zu bringen.
Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist, das MZF als improvisierte Einsatzzentrale zu nutzen, in der der Einsatzleiter bis zum Eintreffen des ELW aus Moosburg über Funk und Telefon verfügt, ohne ein einsatztaktisch wichtiges Auto zu blockieren.
Ebenso kann das MZF dazu genutzt werden, bei weiträumigen Absperrungen die Kräfte an die verschiedenen Umleitungspunkte zu bringen und diese nach der Aufhebung der Sperrung dort wieder abzuholen.
Außerdem werden Besorgungsfahrten und Fahrten zu Versammlungen und Lehrgängen mit dem MZF durchgeführt.
Die Besatzung des Fahrzeuges ist eine Staffel, also ein Gruppenführer mit 5 Mann (1/5).
Das MZF ist das einzige Fahrzeug, das ohne LKW-Führerschein gefahren werden darf.

Hersteller Fahrgestell:

Volkswagen

Hersteller Aufbau:

-

Leistung

115 PS

Baujahr:

1996

Besatzung:

1/5

Zulässiges Gesamtgewicht:

3,5 Tonnen
Beladung: Anzahl
THL
LKW-Rettungsplattform 1
Verkehrsleitkegel groß 4
Warnschilder "Ölspur" 2
Hooligan Tool 1
Gurtmesser 1
Anhaltestab 2
Besen 1
Schaufel 1
(div. Kleinteile fehlen in der Liste)